Vorstellung

Der Firmengründer

Portrait Herr Schmitz

 

Manfred Schmitz
Hörakustikermeister

Jahrgang 1948
verheiratet, zwei Kinder
Hobbys: Jazz, Golf

 

 

Zur Person und zum Unternehmen

Manfred Schmitz, als Augenoptiker und Hörakustiker ausgebildet, erhält im Jahr 1972 den Meisterbrief des Hörakustiker-Handwerks. Somit ist er einer der ersten 200 Hörakustikermeister in der Bundesrepublik. Zwei Jahre später erwirbt er zudem den Meistertitel im Augenoptiker-Handwerk. Sein Ziel, in beiden handwerklichen Sparten eigenverantwortlich für die Mitmenschen da zu sein, erreicht er 1979 durch die Übernahme der in der Koblenzer Löhrstraße 127 ansässigen Firma Optiker Ries und des gleichzeitigen Angliederns einer Hörgerätefachabteilung.
Schnell genießt das Unternehmen vornehmlich auf dem Gebiet der Hörgeräteversorgung ein weit über die Stadtgrenzen hinausgehendes Ansehen. Der stetige Aufwärtstrend veranlasst Manfred Schmitz im Jahr 1988 ein eigenes Hörstudio auf der dritten Etage des gleichen Hauses einzurichten. Im Jahr 1995 wird von ihm in Neuwied, Bahnhofstraße 16, als ein weiteres Unternehmen das Hörstudio S gegründet.

Neues wird in Angriff genommen und so folgte eine weitere Filiale im Oktober 2010 am Standort Moselweiß gegenüber des Katholischen Klinikum Marienhof.

Am 01. Januar 2015 hat Manfred Schmitz nach 36 Jahren das Betriebszepter in die Hände seines Sohnes Robert Schmitz übergeben.